AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

(Stand Mai 2018)

§1 Geltungsbereich

1.1. Die Peditec GmbH, geschäftsansässig: Viehhofstraße 121a, 42117 Wuppertal ist als Vermittler von Waren aus dem elektronischen Bereich zwischen dem Hersteller und dem Fachhandel tätig und übernimmt diesbezüglich den Verkauf und die gesamte Logistik. Daneben verstehen wir uns als permanenter Ansprechpartner für Hersteller, Groß- und Fachhändler in Fragen der Sicherheit und der Weiterentwicklung der Produkte. Schließlich bieten wir die Planung und Projektierung von Antennenanlagen, BK-Netzwerken, Überwachungsanlagen und Multimedia- und Videobeameranlagen an.

Der Wareneinkauf kann auch über unseren Online-Shop unter www.peditec.com erfolgen, für den ebenfalls diese Allgemeinen Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten. Zum Kauf von Produkten ist eine vorherige Registrierung bei uns notwendig. Den nicht registrierten Nutzern steht unser Produkt- und Warensortiment lediglich zur Ansicht und dahingehender (technischer) Informationen, allerdings ohne Preisangaben, zur Verfügung.

1.2. Die nachstehenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zu unseren Vertragspartnern und Kunden (im folgenden „Kunden“ genannt), die ausschließlich Unternehmer sind, also natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personenvereinigungen, die im Vertragsverhältnis zu uns ausschließlich in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Abweichenden Geschäftsbedingungen eines Kunden widersprechen wir hiermit ausdrücklich.

 

§2 Angebote und Abschluss von Kaufverträgen

2.1. Unsere Angebote und Preise sind freibleibend, d.h. noch nicht rechtlich bindend, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Die Bestellung des Kunden ist dann zunächst nur für diesen rechtlich bindend. Unsere diesbezüglich aus dem Peditec-Onlineshop versendete Bestätigungsmail über den Eingang der Bestellung stellt noch keine rechtlich bindende Angebotsannahme dar.

2.2. Unsere rechtliche Bindung an die Bestellung erfolgt erst mit Erstellung eines diesbezüglichen Angebots, an das wir uns 30 Tage gebunden halten, oder mit unserer direkten ausdrücklichen schriftlichen Annahmeerklärung. Der Kaufvertrag kann auch mit unmittelbarer Zusendung der Ware an den Kunden zustande kommen, wobei die dann aktuellen Preise zu diesem Zeitpunkt gelten und es somit zu Abweichungen vom angebotenen Preis kommen kann. Der Kunde erklärt sich damit bereits mit Aufgabe seiner Bestellung einverstanden. Der Kunde ist verpflichtet, die bestellte Ware abzunehmen.

2.3. Verpackungskosten können gesondert in Ansatz gebracht werden.

2.4. Technische und gestalterische Angaben, Beschreibungen und Zeichnungen unserer Warenangebote in Prospekten, Katalogen sowie anderen schriftlichen Unterlagen sind nur dann verbindlich, wenn dies ausdrücklich zwischen uns und unserem Kunden vereinbart wird. Abweichungen davon sowie (Modell-)Konstruktions- und Materialänderungen bleiben also vorbehalten, soweit dies nicht im Widerspruch zu ausdrücklichen Zusicherungen steht und die Durchführung des Auftrages dadurch nicht wesentlich verändert wird und/oder der Kunde dadurch keinen Nachteil erleidet. Unsere Prospektangaben beinhalten nicht die Zusicherung bestimmter Eigenschaften. Mengen- und Qualitätsabweichungen berechtigen den Kunden nicht zur Mängeleinrede, soweit diese branchen- und handelsüblich sind.

 

§3 Lieferzeiten

3.1. Die von uns angegebenen Lieferzeiten sind nicht verbindlich, sofern es sich nicht um Fixtermine handelt. Die angegebene Lieferzeit berechnet sich erst ab der tatsächlichen Übergabe der Ware an den Transporteur/Dienstleister. Lieferungen erfolgen ab Werk.

3.2. Kann ein genannter Liefertermin nicht eingehalten werden, ist uns eine angemessene Nachfrist von mindestens 3 Wochen zu gewähren, bevor der Kunde den Rücktritt vom Vertrag wirksam erklären kann. Diese Regelung gilt nicht für den Fall eines vereinbarten Fixtermins.

3.3. Ansprüche auf Schadensersatz entstehen nur im Fall vereinbarter Fixtermine und sofern wir die Verzögerung zu vertreten haben (Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit). Ein Schadensersatzanspruch ist dann auf die Höhe des Warenwertes begrenzt, sofern der nicht rechtzeitige Einsatz der Ware zu einem tatsächlichen Schaden geführt hat.

3.4. Wir haften nicht für Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt. Darunter fallen u.a. unverschuldete Betriebsstörungen (auch durch behördliche Anordnungen), einschließlich Maßnahmen von Arbeitskämpfen, Störungen durch Großveranstaltungen oder umweltbedingte Verzögerungen. Wir sind berechtigt, auch Teillieferungen bzw. Teilleistungen zu erbringen.

3.5. Wir haften nicht für Lieferverzögerungen, die durch Versäumnisse unserer Zulieferer entstanden sind.

 

§4 Versand / Erfüllungsort / Gefahrübergang

4.1. Die Versendung der Ware erfolgt ab Wuppertal. Die Versandart bestimmen wir nach eigenem Ermessen. Der Abschluss einer Transportversicherung kann auf Wunsch des Kunden zu dessen Kostenlasten erfolgen.

4.2. Die Transportgefahr geht mit Übergabe an den Spediteur oder Frachtführer auf den Kunden über. Unsere diesbezügliche Haftung ist begrenzt auf die ordnungsgemäße Verpackung der Ware. Der Erfüllungsort ist somit unser Geschäftssitz in Wuppertal.

4.3. Der Kunde erhält über den Versand eine schriftliche Mitteilung.

 

§5 Pflichten des Verkäufers / Mängelgewährleistung / Verjährung

5.1 Wir sind zur Lieferung mangelfreier Ware verpflichtet. Dem Kunden stehen die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte zu. Zeigt dieser einen Mangel an der Ware an, so kann er die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Uns steht zunächst ein Recht auf Nachbesserung, d.h. Reparatur, zu.

Gelingt uns die Beseitigung des Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so ist dann der Kunde berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen.

Im Fall der Lieferung einer mangelfreien Sache ist der Kunde zur Rückgewähr der mangelhaften Sache nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 BGB verpflichtet. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Erhält der Kunde aufgrund von Nachbesserung oder Ersatzlieferung keine mangelfreie Sache, kann er sodann den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurück treten.

5.2. Der Kunde hat die Ware nach Erhalt unverzüglich auf offensichtliche Mängel zu untersuchen und diese uns innerhalb von 7 Werktagen anzuzeigen, wobei die Anzeige schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) oder auch mündlich erfolgen kann. Danach gilt die Ware als mangelfrei abgenommen.

5.3. Wir haften nicht für Sachschäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere scheidet eine Haftung für entgangenen Gewinn des Kunden aus. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für die persönliche Haftung unserer Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

5.4. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen bleiben von dieser Regelung unberührt. Bei nur fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht und der Höhe nach nur beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

5.5. Ein Gewährleistungsanspruch scheidet insgesamt aus, sofern der Kunde die Ware unsachgemäß oder fehlerhaft in Gebrauch und/oder Betrieb genommen hat bzw. Betriebs- und Wartungshinweise nicht beachtet hat.

5.6. Wir übernehmen keine Garantie für die Beschaffenheit oder die Haltbarkeit der gelieferten Ware.

5.7. Die Mängelgewährleistungsansprüche des Kunden verjähren innerhalb von einem Jahr ab Lieferung der Ware, es sei denn, der Mangel wurde arglistig verschwiegen.

5.8. Unsere Haftung für Personenschäden (Verletzung von Körper oder Gesundheit) bleibt von den hier getroffenen Regelungen zu unseren Mängelgewährleistungsverpflichtungen und ihrer Verjährung unberührt und damit uneingeschränkt bestehen.

 

§6 Preise und Zahlung

6.1. Unsere Produktpreise sind netto-Preise und verstehen sich zuzüglich der jeweils gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.

6.2. Unsere Rechnungen sind zur Zahlung sofort fällig.

6.3. Eine mögliche Anfrage eines Kunden auf Stornierung seiner Bestellung obliegt unserer freiwilligen Zustimmung, sofern kein Rechtsanspruch darauf besteht. Eine Gutschrift kann nur erteilt werden, wenn die Ware bei der Rückgabe in einem einwandfreien, unbenutzten und originalverpackten Zustand ist, etwaige Fristen eingehalten werden und die Rückgabe frei Haus Peditec GmbH erfolgt.

 

§7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware wird unter Eigentumsvorbehalt geliefert. Der Vertragspartner darf die Ware im Rahmen seines Geschäftsbetriebes jedoch seinerseits unter Eigentumsvorbehalt weiterveräußern.

 

§8 Anwendbares Recht

Auf das Rechtsverhältnis zwischen uns und unserem Kunden kommt ausschließlich deutsches materielles Recht zur Anwendung. Dies gilt auch für Rechtsverhältnisse mit Kunden, die Ihren Geschäftssitz in einem anderen EU-Staat haben. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

 

§9 Mediation / Gerichtsstand

9.1. Bei Streitigkeiten aus einem bestehenden Vertragsverhältnis oder einer bestehenden Geschäftsbeziehung wird zunächst das Verfahren der Mediation zur Lösung des Konflikts durchgeführt, zu deren Teilnahme sich die Vertragsparteien erklären und deren Kosten untereinander geteilt werden. Die Parteien werden sich auf einen Mediator verbindlich einigen.

9.2. Erst wenn das Mediationsverfahren endgültig gescheitert ist, soll der Rechtsweg offen sein. Für Streitigkeiten zwischen den Parteien als Kaufleute aus dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis wird dann als Gerichtsstand Wuppertal vereinbart. Dieser Gerichtsstand gilt auch als vereinbart mit Kunden, die ihren Geschäftssitz in einem anderen EU-Statt haben.

 

§10 Datenschutz

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie auf unserer Website und unserem im Online-Shop unter dem separaten Menüpunkt Datenschutzerklärung.